Aktuelles

Sommerschließzeiten 05. – 11.08. 2024 

In dieser Zeit verweisen wir auf den Kinderschutzbund Marburg-Biedenkopf e.V.
Universitätsstr. 29, 35037 Marburg
Tel. (0 64 21) 6 71 57
info@kinderschutzbund-marburg.de

Unser Angebot

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über unser Angebot und unsere Veranstaltungen informieren, sowie den aktuellen Tätigkeitsbericht lesen.

Beratungsangebote

Die Beratungsgespräche Gerne beraten wir Sie persönlich bei uns in den Räumlichkeiten. Alle Beratungsgespräche sind kostenfrei und dauern ca. 50...

Bildungsangebote

Gerne kommen wir mit einer Fortbildung, einer Informationsveranstaltung oder einem Elternabend in Ihre Einrichtung und stimmen unsere Veranstaltung...

Präventionsangebote

Präventionsarbeit ist die aktive Übernahme von Verantwortung gegenüber Kindern und Jugendlichen dahingehend, diese bestmöglich auf ihrem Weg und in...

Psychosoziale Prozessbegleitung

Die Beratungsstelle bietet vorbereitende Beratungs- und Informationsgespräche, Begleitung zur Polizei und im Gerichtsverfahren und Absprachen mit...

Traumasensibles Yoga -
dem Körper eine Stimme geben.

Als Ergänzung zu weiteren Therapie-, Beratungs- und Heilungsangeboten kann traumasensibles Yoga ein sinnvolles Angebot sein. Die Yogaeinzelstunden...

Mediatisierte sexualisierte Gewalt

Die digitale Vernetzung und die sozialen Medien verändern unseren Umgang im alltäglichen Miteinander. Insbesondere Kinder und Jugendliche spricht...

Begleitung bei Schutzkonzepten

Alle Kinder haben das Recht gefördert, geschützt und beteiligt zu werden. Um das auf institutioneller Ebene zu gewährleisten, sind Schutzkonzepte...

Selbsthilfegruppe

Liebe InteressierteWildwasser Marburg e.V. bietet in regelmäßigen Abständen angeleitete Unterstützungsgruppe für Frauen* an, die sexualisierte...

Fachkräfte

Unsere Mitarbeiter:innen sind "Insoweit erfahrene Fachkräfte nach § 8a SGB VIII" speziell in Hinblick auf den Themenbereich sexualisierter Gewalt...

Fonds Sexueller Missbrauch

Der Fonds Sexueller Missbrauch will Betroffenen helfen, die in ihrer Kindheit oder Jugend sexualisierte Gewalt im familiären Bereich erlitten haben und noch heute unter den Folgewirkungen leiden. Es können Sachleistungen wie z.B. Therapien beantragt werden. Der Fonds richtet sich an die Betroffenen, die Leistungen nicht schon aus den bestehenden Hilfesystemen (z.B. Gesetzliche und Private Krankenversicherung, Gesetzliche und Private Unfallversicherung, Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz) erhalten.
Aufgabe des Fonds ist es, noch andauernde Belastungen als Folgewirkung des Missbrauchs auszugleichen bzw. zu mildern.

Antragsformular Fonds sexueller Missbrauch

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Fragen zum Antrag haben oder Unterstützung bei der Bearbeitung brauchen.

Weitere Informationen unter: www.fonds-missbrauch.de