Über uns

Das Angebot der Fachberatungsstelle umfasst psychosoziale Beratung und Bildungsangebot für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Bei Bedarf unterstützen wir bei strafrechtlichen Prozessen und bei der Suche nach weiterführenden Hilfsangeboten. Wir bieten angeleitete Unterstützungsgruppen für Frauen an, die sexualisierte Gewalt in der Kindheit und Jugend erfahren haben.

Unsere Beratungsstelle liegt in der Wilhelmstraße 40. Unsere Räume bestehen aus zwei Büros und drei Beratungsräumen. Der große Beratungsraum dient auch als Gruppen- und Fortbildungsraum. Die Räume sind hell und freundlich gestaltet.
Wir freuen uns, wenn Sie den Weg zu uns finden!

Unser Team

Lara Beck
Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin (M. A.), IFB - Integrierte Familienorientierte Beratung®
tiefenpsychologisch fundierte Psychologische Beratung mit Einzelnen, Paaren und Familien, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (i. A.), Kinderschutzfachkraft gemäß § 8a SGB VIII (IseF).
Ira Kögler
Sozialwissenschaftlerin (B. A.), psychologische Beraterin, Selbstbehauptungstrainerin für Mädchen*, Kinderschutzfachkraft gemäß § 8a SGB VIII (IseF)
Lisa Uhlig
Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin (B. A.), staatlich anerkannte Erzieherin, Unitive Körperpsychotherapeutin (ZikP Frankfurt), Kinderschutzfachkraft gemäß § 8a SGB VIII (IseF), Yogalehrerin BdfY e.V., Somatic Experiencing® Trainerin i.A., Psychosoziale Prozessbegleiterin (BFF)
Maj Walter
Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin (B. A.), Klientenzentrierte Beraterin für Kinder und Jugendliche und deren Bezugspersonen (GwG), Kinderschutzfachkraft gemäß § 8a SGB VIII (IseF), Yogalehrerin (BdfY), Yogatherapie Weiterbildung
Naomi Molitor
Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin (M. A.), Präventionsteam und Verwaltung, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (i. A.)

Unser Verein

Wildwasser Marburg e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger und mildtätiger Verein sowie ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Gleichzeitig ist der Verein der Träger der Fachberatungsstelle.

1986 wurde Wildwasser Marburg e.V. von Frauen aus der Selbsthilfebewegung gegründet, um der Tabuisierung sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen entgegenzuwirken und dieses gesellschaftlich bedeutsame Thema an die Öffentlichkeit zu bringen. Die Wurzeln des Vereins liegen in einer feministischen Tradition. Darunter versteht sich eine Haltung, die sich gegen strukturelle Gewalt und jede Form von Diskriminierung wendet. Vor diesem Hintergrund verfolgen wir das Ziel, einen ganzheitlichen Umgang mit sexualisierter Gewalt voranzubringen, der politische und soziale Faktoren berücksichtigt. Dazu kooperieren wir mit verschiedenen Institutionen und Vereinen und informieren im Jahr etwa 1600 Personen zum Thema sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen.

Derzeit beschäftigt der Verein vier hauptamtliche Mitarbeiterinnen*, die im Bereich Beratung, Prävention und Fortbildung tätig sind.

Sind Sie mit Ihrem Anliegen bei uns richtig?

Wenn Sie sich fragen, ob Sie mit Ihrem Anliegen richtig bei uns sind, rufen Sie uns einfach an
oder schreiben Sie uns eine E-Mail!
Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Die Beratungsstelle

Unsere Beratungsstelle liegt in der Wilhelmstraße 40 in Marburg. Die Räumlichkeiten sind leicht zu finden, sehen Sie sich einfach nach den Schaukästen am Haus um. Unsere Räume bestehen aus zwei Büros und drei Beratungsräumen. Der große Beratungsraum dient ebenfalls als Gruppen- und Fortbildungsraum. Die Räume sind hell und freundlich gestaltet. Wir freuen uns, wenn Sie den Weg zu uns finden!

Bitte beachten Sie:
Die Räume bei Wildwasser sind leider nicht barrierefrei. Es gibt von der Haustür bis zu den Beratungsräumen einige Stufen zu überwinden - dabei sind wir aber selbstverständlich gerne behilflich. Besucher:innen mit Sehbehinderung und blinde Besucher:innen holen wir bei Bedarf an der Bushaltestelle "Philippshaus" ab.

Praktikum

Bei Interesse an einem Praktikum bei Wildwasser Marburg e.V., schicken Sie uns gerne per Mail Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben zu.
Es ist möglich, ein Teilzeit-Praktikum über einen Zeitraum von 3 – 4 Monaten zu machen.
In der Regel beträgt die wöchentliche Arbeitszeit ca. 15-20 Stunden.

Voraussetzungen:

  • Interesse am Thema sexualisierte Gewalt in der Kindheit und Jugend.
  • Eine feministische Perspektive auf das Thema sexualisierte Gewalt.
  • Kenntnis über Angebote und Themen der Beratungsstelle (siehe Homepage und Tätigkeitsberichte).
  • Basiswissen in Präsentationssoftware (PPP, Word, Excel).

Aufgaben:

  • werden nach Interessenslage der Praktikantin* und den jeweils aktuellen Bedürfnissen der Beratungsstelle festgelegt.
  • bisherige Aufgaben waren z.B.: Unterstützung bei Veranstaltungen und in der Büroorganisation, Teilnahme und Unterstützung bei Fortbildungen, Büroorganisation, Verwaltung der Beratungsstellen - Bibliothek, Mitarbeit am Jahresbericht und der Öffentlichkeitsarbeit der Beratungsstelle, Teilnahme an den Team- und Fallbesprechungen der Mitarbeiterinnen*.

Während des Praktikums gibt es die Möglichkeit, an Fortbildungen, Arbeitskreisen und anderen Veranstaltungen teilzunehmen. Es ist leider aus Datenschutzgründen NICHT möglich, bei Beratungen oder an der Supervision teilzunehmen.

Veröffentlichungen

Hier finden Sie demnächst unseren Tätigkeitsbericht